Fermi-Aufgabe V

Inspiriert von einem Schüler aus meiner Klasse aus dem Hospitationsunterricht lautet die heutige Frage:

Wie viele Karokästchen kann ein Schüler in einer Schulstunde ausmalen, sofern er jedes einzeln ausmalt?

Viel Spaß beim Rechnen!

Advertisements

2 Responses to Fermi-Aufgabe V

  1. die Frage kommt aus dem Schulalltag.
    Ich bin auf deine Seite über google gekommen. Wie du schon vor einiger Zeit geschrieben hast, gibt es wohl wenige Seiten, die sich mit Fermi-Aufgaben auseinander setzen.
    Bindest du die Fragen im Unterricht ein?
    Kommen die Fragen von den Schülern?
    ….

  2. ixsi sagt:

    Ich setze die Aufgaben ein, wenn ich 1-2 Stunden Zeit habe, z.B. eine Doppelstunde vor den Ferien, oder wenn ich mit einer meiner Klassen (ich unterrichte momentan zwei 6. Klassen parallel) zu schnell vorangekommen bin. Viele der Fermi-Aufgaben lassen sich gut bei der Bruchrechnung oder dem Rechnen mit Dezimalbrüchen einsetzen, oder wenn man gerade Fläche und Volumen erarbeitet hat. Bisher habe ich aber noch keine Aufgaben von den Schülern selbst erhalten.

    Jan-Martin Klinge setzt die Fermi-Aufgaben-Sammlung in seinem Blog fort:
    http://halbtagsblog.wordpress.com/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: