Das Alter mal wieder

Irgendwie geschieht es ganz schleichend. Da denkt man, hach, unter dreißig ist man noch so jung, da hat man das Leben noch vor sich. Und doch gibt es immer wieder einen Nadelpiekser, der einen daran erinnert, dass alles über zwanzig schon uralt ist. Das neueste Corpus delicti befand sich auf einem Übungsblatt zu den Einheiten. „Was sind fünf Dezimeter und fünfzig Pfund? Das geht doch gar nicht! Was ist ein Pfund???“ Des Schülers Finger deutete auf einen Kasten, in dem „5 DM 50 Pf.“ stand. Mist, da hatte ich glatt übersehen, dass die heutigen Fünftklässler die D-Mark nur noch aus Geschichten von ihren Eltern und Großeltern kennen („Damals, als wir noch jung waren…“) und zur Zeit der Währungsumstellung gerade 2 Jahre alt gewesen sind. Aber sie hatte wohl gut zugehört, denn nachdem ich ihnen erklärt hatte, dass DM für „Demark“ und Pf für „Pfennich“ steht/stand, ergänzten sie selbst, dass 100 Pfennig = 1 D-Mark ist/war. Puh, Übung gerettet, Lehrer hat in alten Erinnerungen geschwelgt („Der Liter Benzin für unter zwei Mark“) und ist um geschätzte zehn Jahre gealtert. Wer hat ein Verjüngungsmittel fürs Wochenende parat?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: