Rechtwinklige Dreiecke

Ich bin immer wieder überrascht, wie sehr ich dazu neige, rechtwinklige Dreiecke zu zeichnen. Auch wenn ich es versuche zu vermeiden. Ich zeichne eine Strecke, dann eine zweite, und schwupps, stehen die beiden senkrecht zueinander. Grrr. Über eine Methode, dies zu vermeiden, habe ich vor langer Zeit schon mal geschrieben. Dennoch ist es mir heute wieder passiert, und das war gar nicht mal vorherzusehen. Ich zeichnete eine Strecke AB der Länge 8 cm. Dann an A einen Winkel von 60°. Eigentlich noch nicht verdächtig. Auf dem so gezeichneten Strahl maß ich 4,5 cm ab (wir wollen ja auch ein paar krumme Maße) und nannte den Punkt C. Und dann passierte es. Als ich C mit B verbinden wollte, stellte ich fest: ich hatte einen (fast) rechten Winkel gezeichnet. Verrückt, nicht?

Advertisements

2 Responses to Rechtwinklige Dreiecke

  1. sjgriebel sagt:

    Da findest Du Dich in bester Gesellschaft. Übrigens ist bewiesen, dass DAS allgemeine Dreieck die Winkel die Winkel 45°, 60° und 75° hat. Beweis z.B. unter http://www.holger-lang.de/haupt/mathe/dreieck/dreieck.html

  2. ixsi sagt:

    Richtig, über die Seite hatte ich ja vor langer Zeit geschrieben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: