Stundenzettel

Für meine Stundenplanung habe ich im Referendariat einmal unter Word eine Tabelle angelegt. Diese verwende ich fast unverändert weiter: nur die Spalten für Schüler- und Lehrerverhalten habe ich zusammengelegt. In meiner momentan noch in Papierform geführten Unterrichtsablage bildet dieses Blatt (auf der Rückseite zeichne ich mein Tafelbild) das Deckblatt zur Stunde, dahinter kommen dann Folien und Arbeitsblätter, sofern diese in der Stunde verwendet wurden. Das Layout hat ansonsten keine Veränderung erfahren, so dass ich mich in meinem Material schnell zurechtfinde. Ein paar Verbesserungen zwecks Tippfaulheit gab es trotzdem: der Titelabsatz mit Datum, Klasse, Thema wurde durch Formularfelder ersetzt. Nun muss ich das Datum nur noch aus einem aufblinkenden Kalender auswählen, ebenso wähle ich die Zeit, die Klassen und das Fach aus einer Liste aus. Das sind fünf Klicks (10, wenn man das Öffnen der Listen dazuzählt). Das Dokument habe ich schreibgeschützt, damit ich nicht aus Versehen Text darin speichere, den ich beim nächsten Mal wieder löschen muss. Allerdings muss ich diesen Schutz zu Beginn eines Monats aufheben, um das Datum auf den aktuellen Monat umzustellen, damit ich beim nächsten Mal beim Draufklicken wieder den aktuellen und nicht einen bereits vergangenen Monat vor mir habe. Danach wird die Datei aber sofort wieder schreibgeschützt.

Erklärungen zum Aufbau:
Erste Zeile: Daten zur Klasse und zur Zeit
Zweite Zeile: Thema der Unterrichtseinheit (UE)
Dritte Zeile: Stundenthema
Vierte Zeile: Hauptintention (Was die Schüler am Ende dieser Stunde können sollen; beginnt in Schleswig-Holstein tatsächlich am besten mit dem Satzanfang „Die Schüler sollen … können“)
Fünfte Zeile: die vornehmlich anzustrebende Kompetenz (die Art der Kompetenz (Sach-/Methoden-/Selbst-/Sozial-) ist anzugeben sowie die Fähigkeit, welche in dieser Stunde erweitert wird; schließlich lernt der Schüler diese Kompetenz nicht neu, sondern er besitzt sie, aber nur in geringerem Ausmaß als nach dieser Stunde; wird gelegentlich mit der Hauptintention zusammengefasst)

Dann folgen „Notizen“: hier notiere ich mir, wer die Hausaufgaben nicht hat, dass ich eine Klassenarbeit ankündigen muss, dass mir Fritzchen noch nicht das Kopiergeld gegeben hat, etc.

Wie die Tabelle ausgefüllt wird, brauche ich hier ja wohl nicht zu erläutern, oder?😉
(HA sind bei mir die Hausaufgaben…)



Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: