Sprintstudium 5. Tag

Miau! (Scratch)

https://i1.wp.com/www.uni-goettingen.de/admin/bilder/pictures/cb0f266770aa066169e3e2166914f7be.jpg

Letzter Tag im Vorkurs. Themen waren diesmal Unterrichtsbeispiele, die Berechnung der Komplexität von Algorithmen (Leute, ich habe das ENDLICH begriffen! Ist doch nicht so schwer, wie es immer aussah…) und der Ausblick auf das nächste Modul, das im Anschluss an die Halbjahrespause stattfinden wird. Dann wird es um Java als objektorientierte Sprache (d.h. Klassen, Objekte, Methoden, Vererbung etc.), UML und Datenstrukturen gehen. Da wir dann nur noch 3 Tage Zeit haben, wird die Einführung in das Thema natürlich kürzer ausfallen und mehr zu Hause nachgearbeitet werden müssen. Insbesondere wenn noch Klausuren geschrieben oder Referate gehalten werden, sinkt die Zeit für das neue Thema gewaltig. Trotzdem war diese lernintensive Woche sehr wichtig, um sich überhaupt ins Programmieren hineinzufuchsen.

Die Betreuung durch Kerstin Strecker und Ylva Brandt sowie Prof. Dr. Eckart Modrow fand ich ganz besonders gut, weil sie uns nicht nur sehr viel Input geliefert haben und uns beim Programmieren viele Tipps gegeben haben, sondern weil sie auch gleichzeitig an Schulen unterrichten und uns von ihren Erfahrungen im Unterricht berichten können. Das ist eigentlich genau die Verzahnung von Theorie und Praxis, die ich mir im Studium damals gewünscht hätte!

Jetzt, am Ende des Vorkurses, stelle ich fest, dass ich Informatik mag und es mich schon tierisch juckt, das Fach bald unterrichten zu können. Ich habe in dieser Woche sehr viele sehr nette Kollegen kennengelernt und freue mich schon darauf, sie im Februar wiederzusehen.

5 Antworten zu Sprintstudium 5. Tag

  1. Herr Rau sagt:

    Überall lernt man zuerst nicht objektorientiert progammieren, sondern rein prozedural, und sei es auch mit Java. Nur im Lehrplan für die 10. in Bayern, da kommt erst das OO und dann die Algorithmik. Manhcmal glaube ich, es wäre auch für Schüler leichter, wenn andersherum.

    Komplexität, yay. Macht Spaß.

    • ixsi sagt:

      Da es in Niedersachsen keinen richtigen Lehrplan gibt, sondern nur die Rahmenrichtlinien, die dann durch die thematischen Schwerpunkte im Abitur detaillierter werden, bin ich in der 10. überhaupt nicht auch irgendwelche Themen festgelegt. Da kann ich objektorientiert oder imperativ beginnen, Programmieren an den Anfang oder ans Ende setzen, etc.
      Erst in 11 muss ich mich an die Abi-Themen halten.

      Ich denke, das wichtigste für die Schüler ist beim Programmieren, dass irgendwas mit/durch ihre Eingabe passiert. Daher finde ich Scratch und GUI-Entwicklung mit Java schon ganz toll.

  2. Rüdiger sagt:

    Bin beim googeln auf Deine Seite gekommen.
    Ich habe vor 2 Wochen die Klausur in vlin, dem Vorgängerkurs geschrieben. Es war zwar eine Menge Arbeit, hat aber auch Spass gemacht. Nicht unterkriegen lassen wenn es mal schwierig wird.
    Aber Ihr habt ja viele Stunden Freistellung, da sollte alles kein Problem sein.

    • ixsi sagt:

      Klasse, dass sich hier jemand aus vlin meldet! Da habe ich nämlich gleich ein paar Fragen:
      1. Ihr schreibt nur eine Klausur? Oder gibt es bei euch auch mündliche Prüfungen? Wie lange dauerte die Klausur? Mit welchen Themen?
      2. Welche „Hausaufgaben“ musstet ihr machen?
      3. Ab welchem Zeitpunkt in der Fortbildung hast du mit dem Unterrichten begonnen? Wie kamst du zurecht?

      Emtschuldige, wenn ich dich mit meinen Fragen überfalle. Ich freue mich einfach, dass ich hier jemanden treffe, der den Kurs (bzw. einen ähnlichen) bereits absolviert hat.

  3. Rüdiger sagt:

    1. eine Klausur, 4 Stunden, 10 Aufgaben: Programmieren, DB, diverse Automaten, Schaltungen …
    2.16 Aufgabenzettel mit jeweils 3 bis 5 Aufgaben
    und 8 Semesterarbeiten mit Unterrichtsreihen
    3. sofort: Kara-AG
    Informatik nur 11 Klasse ohne Abitur
    Ich: gut – die Schüler weniger. Source-Code scheint ein großes Problem zu sein

    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: